Technologie

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, bessere und gesündere Säfte herzustellen.
Bei Hurom arbeiten wir kontinuierlich an neuen Ideen, um den Nährstoffverlust durch Hitzeeinwirkung und Oxidation beim Entsaften zu minimieren, die Frische der Inhaltsstoffe bestmöglich zu erhalten und den Menschen dabei zu helfen, die reichhaltigen Aromen der Natur zu entdecken. Unsere patentierte Hurom Slow Squeeze Technologie ist eines der Ergebnisse unserer stetigen Bemühungen.

Neue Möglichkeiten schaffen mit einer innovativen Presstechnik
Das Geheimnis des angenehmen Geschmacks von frischen Säften, die mit Slow Juicern von Hurom hergestellt werden, ist unsere patentierte Slow Squeeze Technologie. Sie wurde entwickelt, um den Nährstoffverlust zu minimieren, indem Obst und Gemüse unter hohem Druck und optimaler Rotationsgeschwindigkeit gepresst werden. Sie ist eine weiterentwickelte Version einer bestehenden Pressmethode.

Diese Technologie ist nicht nur bequem und einfach zu bedienen, sie ist auch der Schlüssel zur Herstellung von gesunden Säften mit hoher Qualität. Ausgestattet mit der Slow Squeeze Technology ermöglichen Ihnen unsere Saftpressen die Herstellung von Säften aus Früchten, Gemüse und sogar Nüssen.

Hurom arbeitet ständig daran neue Ideen umzusetzen, um wichtige Nährstoffe beim Zubereiten von Säften zu erhalten. Unser Ziel ist es, Hitzeentwicklung und Sauerstoffzufuhr so niedrig wie möglich zu halten. Das Geheimnis des vollen Geschmacks von Säften. die mit Hurom gemacht werden, ist unsere langsame Presstechnik. Sie wurde entwickelt, um den Nährstoffverlust durch Pressen von Obst und Gemüse bei hohem Druck und optimaler Rotationsgeschwindigkeit zu minimieren. Hurom hat die wohl fortschrittlichste Pressschraube auf dem Markt. Mit Entsaftern von Hurom kann man jeden Tag frischen Saft aus Obst, Gemüse und sogar Nüssen produzieren. Die Pressschnecke ist der Schlüssel zur Minimierung des Nährstoffverlustes. Sie reduziert die Sauerstoffzufuhr und Wärmeentwicklung weitestgehend, Zutaten können auch bei niedriger Drehzahlen effektiv verarbeitet werden.

01. Press-Schnecke
Nährstoffe bewahren - eine Wissenschaft für sich. Entsafter mit hohen Drehzahlen von bis zu mehreren tausend Umdrehungen pro Minute zerstören wichtige Nährstoffe im Saft und führen zu einer schnellen Oxidation. Form und Länge der Pressschnecke sind ausschlaggebend für die Sauerstoffmenge, die beim Pressen in den Saft gelangt. Der Druck, der von herkömmlichen Pressschnecken erzeugt wird, reicht nicht aus, um hochwertigen Saft zu erzeugen.

Der richtige Druck in der Saftkammer ist eine Wissenschaft für sich. Die Pressschnecke von Hurom besteht aus einem speziellen und harten Kunststoff namens Polyetherimid (PEI). Polyetherimid eignet sich ideal für das Arbeiten unter hohen Belastungen. Durch die niedrige Drehzahl von nur 43 Umdrehungen pro Minute minimiert unsere PEI-Schnecke die Oxidation und maximiert so den Nährstoffgehalt der Säfte.

02. Saftsieb
Die Feinheit des Siebes bestimmt die Gesamtleistung des Entsafters. Das feine Sieb verfügt über ein 0,3 Millimeter Maschengitter, das nahezu alle Feststoffpartikel effektiv herausfiltert und Säfte mit weicher, samtiger Textur erzeugt. Die äußeren und inneren Abmessungen des Feinsiebes sind unterschiedlich, was den Siebvorgang erleichtert, wenn Flüssigkeit durch das feine Sieb strömt. Außerdem besteht es aus langlebigem Polyetherimid (PEI) und hochfestem Edelstahl, so dass es den hohen Drücken im Inneren der Kammer standhält.

03. Rotationswischer
Die Rotationswischer vermischen gründlich alle Komponenten der verschiedenen Früchte- und Gemüsesorten, so dass die Textur des Saftes gleichmäßiger und samtiger ist als jemals zuvor und seinen natürlichen Geschmack und volles Aroma entwickeln kann.

04. Einstellhebel
Eine neue Entwicklung von Hurom macht das Entsaften noch einfacher. Mit dem Einstellhebel von Hurom kann man ganz einfach selbst die Größe des Tresterauswurfs bestimmen und so den Druck in der Kammer entsprechend der Art und Frische der Zutaten einstellen. So hat man die volle Kontrolle über die Textur des fertigen Saftes.

05. Saftklappe
Der Saftauslauf lässt sich nach Belieben öffnen und verschließen. Das ist zusätzlicher Komfort. Hält man die Saftklappe während des Betriebes geschlossen, so dass die festen Bestandteile des Saftes gut vermischt werden, so nimmt man maßgeblich Einfluss auf die Textur des fertigen Saftes. Das Resultat wird ein homogener Saft mit vollem Geschmack. Die Saftklappe ermöglicht es außerdem, eine Vielzahl anderer Getränke zu kreieren, zum Beispiel Säfte mit Sojamilch oder Smoothies.

06. Motor
Ein moderner Wechselstrommotor, der ruhig arbeitet und dennoch äußerst stark ist. Wechselstrommotoren von Hurom sind bekannt für geringe Geräusch- und Vibrationsentwicklung, so dass Sie Saft in jeder Umgebung ohne störende Geräusche herstellen können. Außerdem zeichnen sich die Elektromotoren von Hurom durch extreme Haltbarkeit und eine lange Lebensdauer aus.